Ich hatte das Glück, ab 2012 in China zu unterrichten. Die Dankbarkeit für eine ganz besondere, bereichernde und inspirierende Erfahrung im Kontakt mit den chinesischen KollegInnen und einer sehr anderen Kultur bleibt tief in meinem Herzen verankert. Ich mochte das Unterrichten dort sehr. Seither haben sich allerdings die politischen Rahmenbedingungen dramatisch verändert, so dass ich mich 2019 auf Grund fachlicher Überlegungen  entschied, vorläufig nicht mehr in China zu unterrichten. Die Entscheidung bleibt ambivalent und schmerzlich. Ausführlicher dazu: Psychotherapie ist ein Kind der Freiheit!.

Einen guten Eindruck der transkulturellen Erfahrung vermittelt der Bericht von Inge Liebel-Fryszer:

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download

Siehe auch: Paartherapie in China